AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Gaul&Friends

Inhaber: Philipp Gaul
Schröderstraße 12, 10115 Berlin

Das Vervielfältigen oder Kopieren (auch auszugsweise) bedarf der ausdrücklichen Genehmigung 
durch Gaul&Friends und wird bei Nichtbeachtung geahndet.

 

§1 Allgemeines

1.1
(1) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden. Die AGB gelten nur, wenn der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
(2) Unsere AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt haben. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn wir in Kenntnis der AGB des Kunden die Lieferung an ihn vorbehaltlos ausführen.
(3) Im Einzelfall getroffene, individuelle Vereinbarungen mit dem Kunden (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben in jedem Fall Vorrang vor diesen AGB. Für den Inhalt derartiger Vereinbarungen ist ein schriftlicher Vertrag bzw unsere schriftliche Bestätigung maßgebend.
(4) Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die nach Vertragsschluss vom Kunden uns gegenüber abzugeben sind (zB Fristsetzungen, Mängelanzeigen, Erklärung von Rücktritt oder Minderung), bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
(5) Hinweise auf die Geltung gesetzlicher Vorschriften haben nur klarstellende Bedeutung. Auch ohne eine derartige Klarstellung gelten daher die gesetzlichen Vorschriften, soweit sie in diesen AGB nicht unmittelbar abgeändert oder ausdrücklich ausgeschlossen werden.

1.2
Unsere Preisangaben sind in Euro zzgl. der gesetzlichen MwSt. Die kalkulierte Arbeitszeit pro Tag beträgt max. 10 Stunden.

1.3
Eine Werbeproduktion gliedert sich üblicherweise in 3 Phasen:

Vorproduktion
(Konzept- und Planungsphase) 

Produktion
(Herstellung und Durchführung)

Postproduktion
(Nachbearbeitung und Fertigstellung)

 

§2 Werbevertrag

2.1
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Dies gilt auch, wenn wir dem Käufer Kataloge, technische Dokumentationen (zB Zeichnungen, Pläne, Kalkulationen), sonstige Produktbeschreibungen oder Unterlagen – auch in elektronischer Form – überlassen haben, an denen wir uns Eigentums- und Urheberrechte vorbehalten.

2.2
Die Bestellung durch den Käufer gilt als verbindliches Vertragsangebot. Sofern sich aus der Bestellung nichts anderes ergibt, sind wir berechtigt, dieses Vertragsangebot innerhalb von 2 Wochen nach seinem Zugang bei uns anzunehmen.

2.3
Die Annahme kann entweder schriftlich durch Auftragsbestätigung oder durch Übermittlung eines Konzeptvorschlages oder einer ähnlichen Ausarbeitung erfolgen.

 

§3 Wetterrisiko, Produktionsverzögerung

3.1 
Wetterbedingte Verschiebungen bzw. Abbrüche der Werbemaßnahme (Wetterrisiko) sind in den kalkulierten Kosten nicht enthalten. Sehr schwacher Regen, Schnee oder Wind sind kein Grund für einen Abbruch.

3.2 
Wird ein anderer Einsatztag als der vorgesehene erforderlich, ohne dass dieser durch grob fahrlässiges Verhalten oder Verschulden durch “Gaul&Friends” verursacht wurde (z.B, durch einen Geräte- oder Materialschaden sowie höhere Gewalt) kann der Auftraggeber keinen Ersatz von anfallenden Reisekosten oder Verdienstausfall geltend machen.

 

§4 Herstellung

4.1
Die Umsetzung einer Produktion beginnt frühestens nach Annahme des Angebotes des Kunden durch uns.

4.2
Wird ein Konzept, Film- oder Fotomaterial sowie Grafikmaterial bzw. vorbestehende Filmwerke oder Filmszenen vom Auftraggeber oder seinem Bevollmächtigten zur Verfügung gestellt, so überträgt der Kunde damit auch alle zur weiteren Bearbeitung gegebenenfalls erforderlichen Rechte an Gaul&Friends.

4.3
Die künstlerische und technische Gestaltung des Werkes obliegt “Gaul&Friends”. 

 

§5 Abnahmen / Korrekturschleifen

5.1
Während und nach Beendigung der Produktion finden Abnahmen statt (online, per Telefon, Email, o.ä.). Im Rahmen dieser Abnahmen kann der Auftraggeber eventuelle Änderungswünsche äußern. Diese Änderungen werden von „Gaul&Friends“ kostenfrei durchgeführt, außer die gewünschte Änderung hätte bereits bei einem früheren Zwischenstadium (Preview, Script,…) auffallen können. Änderungen, die von den in dem Angebot vereinbarten Leistungen abweichen sind ebenfalls ausgeschlossen. Generell gilt: Sofern nicht anders im Angebot vereinbart leistet „Gaul&Friends“ grundsätzlich insgesamt 1 Korrekturschleife, darüber hinaus gehende Änderungen sind kostenpflichtig.

5.2
Die Kosten für nach 5.1 nicht kostenfreie Änderungen werden dem Kunden zusätzlich in Rechnung gestellt.

5.3
Nach Erfüllung eines Änderungswunsches werden dem Kunden die durchgeführten Änderungen präsentiert. Sollte der Kunde mit diesen ganz oder teilweise nicht einverstanden sein, so wird er G&F dies unverzüglich schriftlich mitteilen.

5.4
Technische Mängelrügen und Beanstandungen müssen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von zwei Wochen nach Abnahme der Produktion, schriftlich erfolgen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, auf Verlangen von „Gaul&Friends“ die beanstandeten Gegenstände an „Gaul&Friends“ unverzüglich zur Prüfung zu übersenden. Bei rechtzeitigen und messtechnisch berechtigten Mängelrügen ist „Gaul&Friends“ nur verpflichtet, die Mängel zu beseitigen, soweit „Gaul&Friends“ das im Rahmen des Betriebes technisch möglich ist. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung hat der Auftraggeber das Recht auf Herabsetzung der Vergütung.

5.5 Nach einwandloser (auch mündlicher) Abnahme des fertigen Werkes oder eines Zwischenstadiums durch den Auftraggeber bzw. seinen Bevollmächtigten gilt die Umsetzung der Idee als gelungen. Verlangt der Auftraggeber nach Abnahme des Werkes Änderungen, so gehen diese Änderungen zu Lasten des Auftraggebers.

 

§6 Vertragsrücktritt durch Auftraggeber

6.1 
Nach der Vorproduktion erfolgt eine Abnahme des Konzepts und der geplanten Durchführung. Sollte es hier zu keiner erfolgreichen Abnahme kommen, kann der Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten, hat aber alle entstandenen Kosten bzw. mindestens 4.500 € netto zu entrichten, sofern dies nicht anders im Angebot vereinbart wurde.

6.2
Im Falle eines rechtsunwirksamen Vertragsrücktritts oder eines Rücktritts nach bereits abgeschlossener Vorproduktionsphase, hat der Kunde mindestens 75% des vereinbarten Honorars zu zahlen. Sollten die bereits getätigten Aufwendungen diese jeweilige Summen überschreiten, so sind diese zusätzlichen Aufwendungen ebenfalls zu erstatten. Dem Auftraggeber bleibt es unbenommen nachzuweisen, dass der durch die Kündigung entstandene Ausfall geringer ist. 

§7 Anforderungen an die vom Werbekunden zur Verfügung gestellten Werbemittel

7.1
Ein Werbemittel kann aus einem Bild oder Text, aus Tonfolgen und Bewegtbildern bestehen. Die technischen Spezifikationen des Werbemittels werden auf Anfrage mitgeteilt. 

7.2
Der Werbekunde ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Zweck, Inhalt und Aufmachung der Werbemittel in keiner Weise die Rechte Dritter verletzen und allen anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen, einschließlich Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- und Strafrecht sowie den speziellen Vorschriften für bestimmte Berufe (Rechtsanwälte, Ärzte, Apotheker etc.) und Produktgruppen (Arzneimittel, Heilmittel etc.) genügen und nicht gegen behördliche Anordnungen verstoßen.

 

§8 Haftung

8.1
Schadensersatzansprüche des Kunden/Vertragspartners, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere aus positiver Forderungsverletzung, aus der Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen und aus unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit nach dem Gesetz bzw. in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, des Fehlens schriftlich zugesicherter Eigenschaften oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zwingend gehaftet wird. Der Schadensersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
Die vorgenannten Einschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von „Gaul&Friends“ oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von „Gaul&Friends“ beruhen. Ebenfalls gilt dieser Haftungsausschluss nicht für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von „Gaul&Friends“ oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden/Vertragspartners ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

8.2.
Der maximal vorhersehbare und vertragstypische Schaden besteht im Auftragswert des Auftrages an „Gaul&Friends.“

 

§9 Lieferfristen

Liefer- und Herstellungsfristen gelten vorbehaltlich unvorhergesehener Hindernisse; sofern solche auf die fristgemäße Erfüllung das Vertrages erheblich einwirken, verlängern sich die Leistungsfristen entsprechend. „Gaul&Friends“ ist in einem solchen Fall auch berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten – außer bei grober Fahrlässigkeit. Hat „Gaul&Friends“ die Verzögerung verschuldet, kann der Besteller vom Vertrag zurücktreten, nachdem er eine angemessene Nachfrist gesetzt hat. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Teillieferungen sind zulässig.

 

§10 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Werke bleiben bis zur vollen Bezahlung der Vergütung inklusiver aller Rechte Eigentum von “Gaul&Friends”. Bei einer Veröffentlichung oder Nutzung des Werkes vor vollständiger Bezahlung erklärt sich der Kunde zur Zahlung einer zusätzlichen Vertragsstrafe von € 25.000 (Euro Fünfundzwanzigtausend) bereit.

 

§11 Zahlungsbedingungen

Mindestens 50% der Rechnungssumme sind zu Produktionsbeginn (zur Angebotsannahme) fällig, der Rest nach Abschluss der Postproduktion. Generell gilt: Alle Rechnungsbeiträge sind unmittelbar bei Rechnungserhalt fällig.

 

§12 Urheberrechte, Verwertungsrechte

1. "Gaul&Friends" räumt dem Auftraggeber das zeitlich, inhaltlich und räumlich unbeschränkte einfache Recht ein, das Produkt für den im Angebot vorausgesetzten Einsatzzweck zu nutzen. Alle anderen Nutzungsrechte bleiben bei "Gaul&Friends". Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben sämtliche Nutzungsrechte bei "Gaul&Friends".

2. Nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von "Gaul&Friends" dürfen einfache Nutzungsrechte vom Auftraggeber an Dritte weitergegeben werden. Im Falle einer nicht genehmigten Verwertung, Vervielfältigung oder Adaption in Eigenregie oder durch Dritte ist gegenüber "Gaul&Friends" eine Vertragsstrafe in Höhe von 200% der Auftragssumme zu leisten. Als Bemessungsgrundlage gilt das Angebot von "Gaul&Friends", das gegenüber dem Auftraggeber abgegeben wurde.

3. Der Auftraggeber hat bei jeder Nutzungshandlung sicherzustellen, dass als Urheber "Gaul&Friends" bzw. von "Gaul&Friends" bezeichnete Dritte genannt werden. Falls die Vertragsparteien keine besonderen Absprachen getroffen haben, können Art und Umfang der Nennung den branchenüblichen Gepflogenheiten entsprechen.

4. Sämtliche nicht bearbeitete Inhalte in Wort, Bild und Ton gelten als Rohmaterial (im Folgenden Rohmaterial). Die Rechte für Rohmaterial verbleiben bei "Gaul&Friends". Im Falle einer Auftragsstornierung durch den Auftraggeber verbleiben sämtliche diesem zugeleiteten Ideen und Konzeptionsvorschläge bei "Gaul&Friends", unabhängig davon ob diese fernmündlich, schriftlich, persönlich, grafisch, als Werke der Fotografie, Filme oder in irgendeiner anderen Form präsentiert wurden. Sie unterliegen dem Urheberrecht und gelten als geschütztes geistiges Eigentum. "Gaul&Friends" ist befugt, diese Ideen und Konzeptionsvorschläge durch schriftliche Erklärung und gegen entsprechende Vergütung freizugeben.

5. "Gaul&Friends" behält sich das Recht vor, fertige Produktionen zu Präsentationszwecken einzusetzen.

 

§13 Verschwiegenheitserklärung

Der Auftraggeber verpflichtet sich mit der Anerkennung dieser AGB durch die Unterschrift unter dem jeweiligen Angebot, über Angebotsinhalt und Preise von Gaul&Friends (insbesondere Sonderkonditionen) absolutes Stillschweigen zu wahren.

 

© Gaul&Friends
Stand: Juni 2015